Mein fehlgeschlagenes Statistik-Projekt

Mein fehlgeschlagenes Statistik-Projekt

Es war einmal...

Es gab eine Zeit in der ich an einem Projekt gearbeitet habe, welches mir persönlich bei anderen Projekten als Motivationsantrieb dienen sollte. Eine Statistiksoftware, was sonst?

Nachdem ich die gängigsten Statistkanwendungen (Google Analytics, Piwik, ...) verwendet habe, ist mir aufgefallen, dass es mir einfach keinen Spaß macht. Es hat mir keinen Spaß gemacht, mit dem völlig überladenen Google Analytics oder mit Piwik, welches trotz schöner Oberfläche sich für meinen Geschmack nicht auf das wesentliche konzentriert, zu arbeiten.

Ich wollte etwas noch einfacheres, übersichtlicheres und auf das Interessanteste fokussierte. Mit dieser vagen Idee fing ich an wie ein verrückter an einem meiner ersten größeren Webprojekte zu arbeiten, was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal wusste. Denn erst mal sollte es ja nur eine Statistiksoftware für mich sein!

Der Weg ist das Ziel... Denkste!

Wie es so bei solchen Projekten ist, änderte sich der "für mich" Teil ziemlich schnell und ich fing an nachzudenken, wie ich eine Statistiksoftware entwickeln kann, welche: Wenig Ressourcen benötigt, schnell und trotzdem extrem effektiv ist. Also etwas um alle glücklich zu machen. Etwas woran selbst riesige Unternehmen öfters mal Jahre lang sitzen und scheitern. Owaia!

In meiner Unerfahrenheit, mit größeren Projekten, entwickelte ich planlos vor mich hin, änderte über die Zeit tausende Dinge und hatte nach Monaten eine Software, die ich vom Gefühl her mit einem etwas durchdachten Vorgehen auch in einer Woche hätte realisieren können.

Der typische Fehler...

Abgesehen von der Tatsache, dass dieses Projekt von seinem Umfang und meinen Vorstellungen her für eine einzelne Person völlig unrealistisch war, hatte ich auch kein Ziel vor Augen. Mein ursprüngliches Ziel war es mich selbst zu motivieren, für andere Projekte(!) und nicht eine Statistiksoftware für die Öffentlichkeit zu entwickeln. Aber warum hab ich das dann doch plötzlich getan?

Ich hatte zu viel Spaß daran. Es klingt so einfach und banal, ist aber eine sehr wichtige Ursache für Fehler wie diese. Dadurch, dass ich so sehr Spaß daran hatte diese Software zu entwickeln, habe ich mein eigentliches Ziel aus den Augen verloren.

Natürlich kann man sich jetzt streiten, ob das Resultat nicht egal ist, weil ich ja an der Entwicklung trotz allem Spaß hatte. Aber es ist nicht egal, jeder der an größeren Projekten gearbeitet und viel Zeit investiert hat, wird das verstehen. Ein fehlgeschlagenes Projekt, ein Projekt in welches man zu viel Zeit investiert hat und Projekte, die man nicht beendet hat, sind oft harte Tiefschläge. Es tut auf gut deutsch einfach weh.

Vielleicht auch interessant
Taschenrechner mit Java programmieren (für Anfänger)
Taschenrechner mit Java programmieren (für Anfänger)

Einen simplen Taschenrechner in Java programmieren.

Positiv denken!

Versucht man das Positive zu sehen, fällt einem natürlich auf, dass man vieles gelernt hat. Von wie man ein Projekt besser plant, welcher Projektumfang realisierbar ist ohne damit Wochen, Monate und Jahre zu verbringen bis hin zu wie man es einfach besser macht. Und diese Erfahrungen sind ohne Frage sehr wertvoll.

Résumé

Im großen und ganzen kann ich also sagen, dass ich trotz allem viel Zeit in etwas investiert habe, was für keinen inkl. mir selbst einen Nutzen trägt. Eine traurige Erkenntnis und trotz allem kann man aber auch sagen, dass ich durch das ganze sehr viel gelernt habe. Vor allem, was es bedeutet ein Projekt aufzugeben und wie wichtig das sei kann. So sarkastisch es auch klingen mag.

Nächster Artikel
Skopy! - Webseiten Statistiksoftware
Hinterlasse gerne einen Like oder Kommentar (~‾▿‾)~
Name Text
Kommentare
Jill Derry> 4 Wo.Hello! Limited Time Offer - Complete LinkedIn Leads - $49 https://tinyurl.com/LinkedInDatabase
Concepcion Heilman> 4 Wo.10,000+ High-Quality eBook Super Pack WITH FULL UNRESTRICTED RIGHTS You get instant access to a stunning collection of 10,000+ high-quality evergreen ebooks of unique PLR content created around hot trending topics such as internet marketing, health, fitness, self-help, social media, making money, etc. https://tinyurl.com/10kEbooks
Lashunda Leidig> 7 Mt.Hey! BestLocalData has an amazing special. 16 databases for $99. LinkedIn(43million records) USA B2B (28 million companies), Australia, South Africa, UK, Germany and all of that included. Instant delivery! https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=7S34LZQSKKQHG Or check out more on our website! Regards, Lashunda
> 2 JHi ich verfolge deinen Blog schon eine Zeit und wollte nur mal sagen, dass ich ihn sehr genieße! Um aber mal ein kleiner Klugscheißer zu sein, bei dem Abschnitt "Mit dieser waagen Idee fing ich an wie ein verrückter an einem..." ist das gesuchte Wort "vage", aber ansonsten sind deine Artikel echt gut geschrieben!